Hermsdorf im Osterzgebirge
 
Startseite
Hermsdorf
Seyde
Neuhermsdorf
Unterkünfte
Wandertipps
Freizeittipps
Wintersport
Firmen
Vereine
Hundespielplatz
Gästebuch
Linkliste
Anfahrt
Impressum
Kontakt
Grundschule
DSL Info

Link zur Webseite der Volkshochschule Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V.

Programm zur Eröffnung des Kammweges Erzgebirge - Vogtland

Link öffnet neues Fenster zur Webseite der Tourismusgemeinschaft Silbernes Erzgebirge e. V.


  Wandern rund um Hermsdorf/E.

Ausgangspunkt unserer beiden Wanderungen ist das Gemeindeamt Hermsdorf

1. Aussichtspunkt Knochen

Zum Knochen gehen wir die Hauptstraße entlang, am Bauern- und Heimatmuseum vorbei, bis zur Kreuzung Frauensteiner Straße.

Im Bauern- und Heimatmuseum Hermsdorf können Sie alles über den Kreislauf der Arbeit der Gebirgsbauern von der Frühjahrsbestellung bis zur Getreideernte erfahren.

Diese Überqueren wir und wandern über die Dorfstraße, vorbei am „Herrenbrunnen“, hinunter zum Forstweg.

Die Bewohner von Hermsdorf und Reichenau errichteten im Jahre 1413 den Herrenbrunnen. Von hier aus wurde eine Wasserleitung aus Holzrohren zur Burg Frauenstein gelegt, die bis zum Jahre 1717 ihren Dienst tat. (Siehe auch Bauern- und Heimatmuseum)

Dem Forstweg folgend, erreichen wir den Knochen, auf dem ein Naturlehrpfad über die Pflanzen und Vögel der Region angelegt ist. An einem Rastplatz vorbei kommen wir schließlich über ein paar Stufen zum Aussichtspunkt. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick in das Gimmlitztal.

Zurück können wir den selben Weg gehen, einen Abstecher ins Gimmlitztal machen (siehe Wanderung 2) oder von der Bushaltestelle „Buschhaus“ mit dem Bus zurück zum Gemeindeamt fahren.

2. Mühlen im Gimmlitztal

Zur Mühlenwanderung im Gimmlitztal gehen wir links die Kalkwerkstraße bergan zur Kammstraße und weiter Richtung Geomin-Kalkwerk. Nach den ersten Einfamilienhäusern biegen wir rechts in den Gimmlitztalweg ein.

Die Gimmlitz wird durch mehrere Quellen gespeist. Einige liegen im Töpferwald, die Hauptquelle jedoch entspringt am Rande eines Hochmoorrestes in der Nähe der „Schickels Höhe“. Sie wurde schon früh zum Antrieb von Mühlen benutzt. In den Feucht- und Bergwiesen ihres unberührten Oberlaufs fühlen sich heute fast Ausgestorbene Kräuter und Blumen wieder heimisch.

Vor uns liegt nun das Gimmlitztal, welches mit seinem Wald und zahlreichen Wiesen eines der schönsten Täler unserer Heimat ist. Im Tal angekommen, wandern wir über den „Schlüsselweg“ am Abzweig Hermsdorf-Dorfstraße vorbei bis zur Weicheltmühle.

Die Weicheltmühle ist heute ein technisches Denkmal und zeigt die typische Produktionsweise einer erzgebirgischen Dorfmühle. In ihr wurde sowohl Mehl gemahlen als auch Futter und Knochen zu Dünger gestampft. Die Mühle – auf zwei Ebenen zu besichtigen – zeigt auch vielfältige Gerätschaften der bäuerlichen Produktion.

Unsere Wanderung setzen wir nun fort und gehen den Weg am Hang weiter. Dieser kleine Fußpfad führt am alten Mühlgraben direkt zur Müller- und Illingmühle. Jetzt können wir den „Schlüsselweg“ wieder zurückgehen. An der Weicheltmühle vorbei, biegen wir bei der nächsten Weggabelung links ab und erreichen die Dorfstraße in Hermsdorf in der Nähe des Buschhauses. Über diese können wir zum Gemeindeamt zurückwandern oder einen Abstecher zum Aussichtspunkt „Knochen“ machen.


Bild zum Vergrößern anklicken.


Bauern- und Heimatmuseum Hermsdorf
Öffnungszeiten: Fr. – Mi. 11.00 – 16.00 Uhr
Fam. Bretschneider, Hauptstr. 15,
01776 Hermsdorf
Tel.: 035057/51383

Weicheltmühle Reichenau
Öffnungszeiten: Do. – Di. ab10 Uhr
Fam. Bretschneider, Gimmlitztal 42,
01762 Reichenau
Tel.: 037326/1235

Die an dieser Wanderroute gelegenen Gasthäuser werden Sie gerne als ihre Gäste begrüßen.

Gaststätte „Bierkeller“ in Hermsdorf
Hauptstr. 15, Tel.: 51383
Geöffnet: täglich ab 11.00 Uhr
 Donnerstag Ruhetag

Gaststätte „Buschhaus“ in Hermsdorf
Frauensteiner Str. 1, Tel.: 51341
Geöffnet: täglich ab 8.30 Uhr
Montag bis 14.00 Uhr
Dienstag/Freitag bis 22.00 Uhr
Mittwoch/Donnerstag bis 20.00 Uhr
 
Gaststätte Weicheltmühle in Reichenau
Gimmlitztal 42, Tel.:037326/1235
Geöffnet: täglich ab 10.00 Uhr
Mittwoch Ruhetag
 
Gasthaus Neumann in Hermsdorf
Hauptstr. 47, Tel.: 51243
Geöffnet: täglich ab 11.00 Uhr
Montag/Dienstag Ruhetag


Herausgeber: Fremdenverkehrsverein Hermsdorf

   

Besucher:  285556